Der Markt der Partnerstädte

ελληνικά

Bereits zum 9. Mal und inzwischen zur Tradition geworden, veranstaltete am vergangenen Sonntag zur Mittagszeit der Verein Philos e.V. in Zusammenarbeit mit dem Amt für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg ein griechisches Fest auf dem Markt der Partnerstädte vor der Kavala-Bude. Bereits Wochen vorher erkundigten sich die Insider nach diesem volkstümlichen Brauch der Geselligkeit.

Den Anfang machte der Kinderchor der privaten griechischen Volksschule mit Weihnachtsliedern aus Griechenland und der ganzen Welt. Im Anschluss trat die Tanzgruppe des griechischen Makedoniervereins „Alexander der Große“ mit seinen Mitgliedern auf. Für den nötigen Schwung sorgte ein Live-Musik-Duo. Ihnen ist es auch wieder gelungen, die umstehenden Gäste zum Mittanzen hinzureißen. Damit die Atmosphäre und das Gespür für die Partnerstadt Kavala fühlbar wurde, verteilten die Standbetreuer griechisches Weihnachtsgebäck, Wein und Ouzo unter den Marktbesuchern.

Der Tag am Markt der Partnerstädte war zugleich der letzte Tag für eine Delegation aus Kavala. Am vergangenen Donnerstag reiste der Altbürgermeister der Partnerstadt und jetziger Vize-Gouverneur K. Simitsis mit seinen Kollegen, dem Vize-Gouverneur K. Antoniadis und dem Stadtratsvorsitzenden K. Pefanis nach Nürnberg. Bei Informationsgesprächen über Energie und Umweltschutz konnten den Gästen die Erfahrungen Nürnbergs von Erfolg und Problemen dieser Themen vermittelt werden.

 

Fotos : Sotiris Xognos